Familienwandertag 2017 in Würflach

Strahlendes Herbstwetter mit milden Temperaturen erfreute die über 300 Teilnehmer beim traditionellen Familienwandertag 2017 in Würflach. Laut Organisator Alois Kindl­mayr, Obmann des ÖAAB-Würflach, war schon lange nicht mehr so gute Stimmung. Vor allem nahmen an diesem Nationalfeiertag sehr viele Familien mit Kindern teil. Diese­ genossen die zahlreichen Möglichkeiten, sich auf den Wegen und im Wald auszu­toben.
Um 9.00 Uhr erfolgte der Start und die erste Labestation war schon nach einer halben Stunde Bergwertung erreicht. Um die Mittagszeit konnte die Zwischenstation Lärchen­baumkreuz mit warmen Essen und Getränken angesteuert werden. Die gesamte Verpflegung ist wie immer im Nenngeld von fünf Euro inkludiert. Zur Unterhaltung spielte eine Abordnung des Musikvereins Hettmannsdorf-Würflach auf. Nach einigen flotten Stücken wurde das Quartett erstmals von fünf weiteren Würflacher Musikprofis verstärkt, sodass die munteren Klänge weit in den Wald hinein hallten.

Der zweite Teil der Wanderstrecke führte über Schrattenbach zur wunderschönen Johannesbachklamm und zurück zum Ausgangspunkt. Nicht wenige nutzten die Einkehrmöglichkeiten ins Schutzhaus Gerhartl und in die Pecherhittn. Mit dabei waren auch Bürgermeister Franz Woltron mit Gattin­ ­Anita, Vizebürgermeister Hannes Woltron, ÖVP-Gemeindeparteiobmann Walter Mayer und ein beträchtlicher Teil der Gemeinderäte, die vielfach auch im Vorbereitungsteam helfend­ in Erscheinung traten. Bewährt haben sich auch einige Neuerungen des Vorjahres, wie der Start beim großen Parkplatz der Würflacher Wellness Welt.